kriegsfilm.org

O.K. (1970)

Kriegsfilm aus Deutschland mit Eva Mattes, Hartmut Becker und Wolfgang Fischer.

Fakten
Originaltitel: O.K.
Herstellungsland: Deutschland (BRD)
Drehjahr: 1970
Länge: 80 Min.
Kinostart: kA
Genre: Kriegsfilm
Jugendfreigabe: 18
  
Darsteller: Eva Mattes, Hartmut Becker und Wolfgang Fischer
Regie: Michael Verhoeven
Drehbuch: Michael Verhoeven
Website: kA
"Schildert die Verwilderung amerikanischer 'good boys' im vietnamesischen Kriegsdreck. Wo die öffentliche Moral abwesend ist, verschwindet auch die individuelle." (Verhoeven)
Handlung

O.K. beginnt mit Schauspielern, die sich amerikanische Uniformen überstreifen und in bayerischer Mundart Vietnam-Krieg spielen. Die Geschichte der Vergewaltigung und des Mordes an einem 16jährigen Mädchen durch vier US-amerikanische Soldaten ist inszeniert im Stil eines Brechtschen Lehrstücks mit insgesamt 16 Kapiteln.

Über den Film

Der Originaltitel des Films lautet "O.K.". Wer auf das Genre 'Kriegsfilm' steht, wird bei diesem Film mögen, dass er kämpferisch, heldenhaft und heroisch ist. Bei der Besetzung der Hauptrollen entschied man sich für Darsteller wie Eva Mattes, Hartmut Becker und Wolfgang Fischer. Das Drehbuch zu "O.K. (1970)" schrieb Michael Verhoeven, und in der Regie dieses 80 Minuten dauernden Films stand Michael Verhoeven. Gedreht wurde dieser Film 1970 in Deutschland. In Deutschland können sich Zuschauer ab 18 Jahren "O.K. (1970)" ansehen. Die Fachpresse beurteilte den Film wie folgt: "Schildert die Verwilderung amerikanischer 'good boys' im vietnamesischen Kriegsdreck. Wo die öffentliche Moral abwesend ist, verschwindet auch die individuelle." (Verhoeven). Im Internet erfahren Sie mehr über den Film: imdb.com.

 
Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "O.K." gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Kriegsfilme gefallen: