kriegsfilm.org

Der letzte Akt (1955)

Kriegsfilm aus Österreich mit Albin Skoda, Erk Frey und Oskar Werner.

Fakten
Originaltitel: Der letzte Akt
Herstellungsland: Österreich (A)
Drehjahr: 1955
Länge: 95 Min.
Kinostart: kA
Genre: Kriegsfilm
Jugendfreigabe: 12
  
Darsteller: Albin Skoda, Erk Frey und Oskar Werner
Regie: G. W. Pabst
Drehbuch: Fritz Habeck
Website: kA
"Pabst rückte erstmals nach dem Krieg Hitler ins Bild. Er durchbrach damit, was die Darstellung der Person Hitlers betrifft, ein bis heute in den Medien nachwirkendes psychologisch ambivalentes & politisch heikles Bilderverbot." (K. Kreimeier)
Handlung

Der Film beschreibt im quasi-dokumentarischen Stil die letzten Tage Hitlers 1945 im Berliner Führerbunker. Oskar Werner spielt den Frontsoldaten Hauptmann Wüst, der von der Sinnlosigkeit des Krieges überzeugt ist und in einem Gespräch mit Hitler die Evakuierung der 9. Armee erwirken möchte.

Über den Film

Wenn Sie auf das Genre 'Kriegsfilm' stehen, werden Sie mögen, dass der Film gewalttätig, kämpferisch und heroisch ist. In den Hauptrollen sieht man Darsteller wie Albin Skoda, Oskar Werner und Erk Frey. Von Fritz Habeck stammt das Drehbuch zu "Der letzte Akt". Regie bei diesem 95 Minuten dauernden Film führte G. W. Pabst. Dieser Film wurde 1955 in Österreich produziert. Für Zuschauer ab 12 Jahren ist "Der letzte Akt" freigegeben worden. Und hier das Urteil der Journalisten: "Pabst rückte erstmals nach dem Krieg Hitler ins Bild. Er durchbrach damit, was die Darstellung der Person Hitlers betrifft, ein bis heute in den Medien nachwirkendes psychologisch ambivalentes & politisch heikles Bilderverbot." (K. Kreimeier). Wenn Sie mehr zum Film wissen wollen, schauen Sie hier nach: imdb.com.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Der letzte Akt".

DVD, Blue-Ray & Video

"Der letzte Akt" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Der letzte Akt" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Kriegsfilme gefallen: