kriegsfilm.org

Befreiung - Teil II: Der Durchbruch (1969)

Kriegsfilm aus Italien und Sowjetunion mit Boris Seidenberg, Larissa Golubkina und Nikolai Oljalin.

Fakten
Originaltitel: Osswodboshdenije (Ognennaja Duga/Proryw)
Herstellungsland: Italien und Sowjetunion (I)
Drehjahr: 1969
Länge: 90 Min.
Kinostart: kA
Genre: Kriegsfilm
Jugendfreigabe: 16
  
Darsteller: Boris Seidenberg, Larissa Golubkina und Nikolai Oljalin
Regie: Juri Oserow
Drehbuch: Juri Oserow, Juri Bondarew und Oskar Kurganow
Website: kA
Der Film versucht die historische Tatsache zu vermitteln, dass ohne "den Heroismus, die Standhaftigkeit und den Mut der Sowjetsoldaten, ohne die heldenhafte Arbeitstaten des ganzen Volkes, ein Sieg nicht möglich gewesen wäre".
Handlung

Während sich die beiden ersten Teile auf eine monumentale Schilderung einer der Entscheidungsschlachten im Zweiten Weltkrieg, der Panzerschlacht am Kursker Bogen 1943, konzentrieren, widmet sich der 3. Teil der Vorbereitung und Durchführung der sowjetischen Sommeroffensive 1944 in Weissrussland, den diplomatischen Vorgängen in dieser Zeit und den Ereignissen des 20. Juli. Teil 4 und 5 beschäftigen sich mit den letzten Wochen des Krieges: Die Sowjetarmee vor Berlin, der Kampf auf den Seelower Höhen, der Sturm auf die Reichshauptstadt.

Über den Film

Das Original ist unter dem Titel "Osswodboshdenije (Ognennaja Duga/Proryw)" bekannt. Freunde des Genres 'Kriegsfilm' sagten nach dem Kinobesuch über den Film, dass er gewalttätig, kämpferisch und heldenhaft ist. In den Hauptrollen bekommt man beispielsweise Nikolai Oljalin, Boris Seidenberg und Larissa Golubkina zu sehen. Beim Drehbuch zu "Befreiung - Teil II: Der Durchbruch" erkennt man deutlich die Handschrift von Juri Oserow, Juri Bondarew und Oskar Kurganow, und die Regie dieses 90-minütigen Films übernahm Juri Oserow. Produziert wurde der Film in Sowjetunion, der ehem. DDR, Portugal und Italien im Jahre 1969. Für Zuschauer ab 16 Jahren ist "Befreiung - Teil II: Der Durchbruch" freigegeben. Und hier das Urteil der Journalisten: Der Film versucht die historische Tatsache zu vermitteln, dass ohne "den Heroismus, die Standhaftigkeit und den Mut der Sowjetsoldaten, ohne die heldenhafte Arbeitstaten des ganzen Volkes, ein Sieg nicht möglich gewesen wäre". Wenn Sie mehr zum Film erfahren wollen, schauen Sie hier nach: imdb.com.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Befreiung - Teil II: Der Durchbruch".

DVD, Blue-Ray & Video

"Befreiung - Teil II: Der Durchbruch" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Befreiung - Teil II: Der Durchbruch" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Kriegsfilme gefallen: