kriegsfilm.org

Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers (2014)

Drama-, Historienfilm und Kriegsfilm aus der Schweiz und Österreich mit Helmut Förnbacher, Maximilian Simonischek und Stefan Kurt.

Fakten
Originaltitel: Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers
Herstellungsland: der Schweiz und Österreich (A)
Drehjahr: 2014
Länge: 96 Min.
Kinostart: kA
Genre: Drama-, Historienfilm und Kriegsfilm
Jugendfreigabe: kA
  
Darsteller: Helmut Förnbacher, Maximilian Simonischek und Stefan Kurt
Regie: Alain Gsponer
Drehbuch: Bernd Lange
Website: kA
Handlung

Frühjahr 1938. Jeden Tag erreichen neue Meldungen über das Geschehen in Deutschland unter Hitler die Schweiz – und täglich erlebt der St. Gallener Polizeikommandant Paul Grüninger, wie jüdische Flüchtlinge aus ganz Europa, aus dem "Deutschen Reich" und dem "angeschlossenen" Österreich in die Schweiz fliehen. Zu Dutzenden oder in kleinen Gruppen versuchen die Verzweifelten, nachts über den Rhein, Wiesen und Wälder an die unbefestigte Grenze zu kommen.

Über den Film

Fans vom Genre 'Drama, Historienfilm und Kriegsfilm' werden den Film bestimmt auch traurig, herzzerreißend und beklemmend finden. In den Hauptrollen sind Darsteller wie Stefan Kurt, Maximilian Simonischek und Helmut Förnbacher zu sehen. Das Drehbuch zu "Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers" kommt von Bernd Lange, und die Regieanweisungen bei diesem 96-minütigen Film kamen von Alain Gsponer. Die Produktion dieses Films erfolgte in der Schweiz und Österreich im Jahre 2014. Erfahren Sie mehr über den Film unter imdb.com.

Im Kino

Kein Kino von welchem wir das Kinoprogramm überstellt bekommen zeigt derzeit "Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers".

DVD, Blue-Ray & Video

"Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers" Angebote bei Amazon (Werbung):

Ähnliche Filme

Wenn Ihnen "Akte Grüninger - Die Geschichte eines Grenzgängers" gefallen hat, könnten Ihnen auch folgende Kriegsfilme gefallen: